Schützen Sie Ihre Augen mit Bluecut Brillengläser!

Unsere Augen sind durch das digitales Zeitalter immer mehr energiereichem kurzwelligen Licht ausgesetzt. Das kann langfristig erheblichen Schaden an der Augenlinse und der Netzhaut anrichten. Mit BlueCut Brillengläsern schützen Sie sich davor. Der Bluecut Filter ist mit nahezu allen Brillenglasarten kombinierbar, egal ob Einstärken, Gleitsicht oder Arbeitsplatzbrillen. Er ist auch bei höherbrechenden Brillengläser möglich. Der Aufpreis für Bluecut beträgt nur 25 EUR pro Brillenglas.

Physikalische Informationen:

Licht besteht aus Energie-Wellen (elektromagnetische Wellen). Je kürzer die Wellenlänge ist, desto energiereicher ist es. Das kennen wir alle vom UV-Licht. An heißen Sommertagen schützen wir unsere Haut mit Sonnencreme, da sie sonst vom kurzwelligen UV-Licht verbrannt wird. Bei Sonnenbrillen achten wir darauf, dass sie einen UV-Schutz haben.

Spektrum unserer Augen:

Unsere Augen sind für das sichtbare Lichtspektrum von 380 bis 780 nm ausgelegt. Smartphones, Bildschirme, LED-Lichter usw. haben aber keinen gleichmäßigen Anteit verschiedener Wellenlängen. Sie haben einen sehr hohen Anteil an energiereichem kurzwelligen Licht. Nach aktuellen Forschungen geht man davon aus, dass dies einige schwere Augenerkrankungen mit verursachen kann. Davor sollten Sie Ihre Augen schützen, mit Bluecut Brillengläsern.

  • Brillengläser mit Brechungsindex 1,5 und auch günstigere Brillengläser haben keinen 100%igen UV-Schutz! Das bedeutet, Ihre Augen werden zusätzlich mit UV-Licht unter 380 nm Wellenlänge belastet.

Schafstörungen oder Stress durch Smartphones:

Bei den meisten Menschen gehört das Smartphone zum Alltag. Ob beim Essen, auf der Toilette, oder an der Haltestelle, jede freie Sekunde wird für einen Blick auf das Smartphone genutzt.
Abends nimmt der Anteil an kurzwelligem Licht normaler weise ab, was dem Körper signalisiert, das Schlafhormon Melatonin auszuschütten. D. h. der Körper kommt zur Ruhe.
Für die meisten gehört es auch dazu, vor dem Einschlafen nochmal Emails oder Nachrichten zu lesen oder die verpassten Ereignisse sämtlicher Sozial Media Plattformen zu verfolgen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass das abendliche Lesen auf dem Smartphone den Nacht / Tag Rythmus durcheinander bringt und zu schlechterem Schlaf führt.

Licht und Dunkelheit regeln u.a. die Hormon-Ausschüttung im Körper. Durch die Nutzung von Smartphones und Tablets vor dem Einschlafen wird der Körper aufgeputscht. Legt man das Smartphone dann weg, muss der Körper erst wieder zur Ruhe kommen und man braucht länger um einzuschlafen, bzw. schläft anschließend nicht so tief. Smartphonehersteller haben darauf bereits reagiert und spezielle Nachtmodus eingeführt, die das Licht des Smartphones abends langwelliger machen. Auch mit BlueCut Brillengläsern schützen Sie Ihre Augen davor. Man sollte aber zusätzlich beachten, dass die Muskulatur beim Lesen auf dem Smartphone meist angespannter ist, was auch den Schlaf beeinträchtigen kann.